Aktualisiert: IJanuar 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Mitglieder und Förderer des Freundeskreises,

wir hoffen, Sie haben ein ruhiges und friedvolles Weihnachsfest erlebt und sind gut in das neue Jahr 2020 gekommen,
für dessen Rest wir Ihnen alles Gute und Gottes Segen wünschen.
Nun steht die erste Veranstaltung des Jahres an:

Baron Freiherr von Münchhausen
300 Jahre lang verkannt
Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen hat 2020 seinen 300. Geburtstag. Höchste Zeit, der Person des sog, 'Lügrnbarons' gerecht zu werden. Denn: "Alles bei Münchhausen ist doppelbödig. Das ist etwas für (gebildete) Erwachsene, nicht für Kinder, das wird falsch eingeschätzt."
Donnerstag, 30. Januar 2020 um 19:30 Uhr im Matthias-Lauber-Haus
Referentin:Dr. Claudia Erler, Leiterin des Münchhausen-Museums in Bodenwerder


Zivilgesellschaft und gesellschaftlicher Zusammenhalt
Eine Bestandsaufnahme
Der gesellschaftliche Zusammenhalt in unserem Land scheint gefährdet. Neue politische Konflikte spalten unsere Gesellschaft und populistische Parteien und Bewegungen erhalten immer stärkeren Zulauf.
Der Referent wird aber nicht nur die Lage analysieren, sondern auch ganz konkret zeigen, welche Handlungsspielräume die Zivilgesellschaft hat.
Diesen Abend veranstalten wir gemeinsam mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Augsburg-Schwaben"
im Rahmen der "Woche der Brüderlichkeit".
Heuer steht diese Woche unter dem Motto: Tu deinen Mund auf für die anderen
Donnerstag, 5. März 2020 um 19:30 Uhr im Matthias-Lauber-Haus
Referent:Prof. Dr. Edgar Grande, Zentrum für Zivilgesellschaftsforschung am Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin (WZB)


Raffael und der neue Blick auf die Welt
Maler, Architekt und Lehrer
Einer der bedeutendsten Künstler der italienischen Hochrenaissance; sein Werk galt ganz dem Ideal der Schönheit.
Donnerstag, 23. April 2020 um 19:30 Uhr im Matthias-Lauber-Haus
Referentin:Dr. Ulrike Bauer-Eberhardt, Bayerische Staatsbibliothek Abteilung für Handschriften und Alte Drucke, München


Reformpädagogik: Ideen, Ziele, Wirkung(en)
Von Comenius bis zu Rudolf Steiner
Was haben 350 Jahre Reformpädagogik bewirkt? Das Wörterbuch der Pädagogik zieht ein ernüchterndes Fazit:
"Der Eindruck einer breiten reformpädagogischen Bewegung damals wie heute darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass das tradierte staatliche Schulsystem mit seinen Strukturen und Merkmalen bis heute nicht grundsätzlich verändert worden ist."
Wörterbuch Pädagogik; München, 2000; S. 1760
Donnerstag, 14. Mai 2020 um 19:30 Uhr im Matthias-Lauber-Haus
Referent:Gerd F. Thomae, Seminarrektor i.R.,Pädagogischer Seminartrainer


Das Bauhaus verändert die Gesellschaft
Architekten, Bildhauer, Maler, wir alle mÜssen zum Handwerk zurück!
Das schrieb Walter Gropius im April 1919 im "Bauhaus-Manifest". Und weiter: "Wollen, erdenken, erschaffen wir gemeinsam den neuen Bau der Zukunft!"
Donnerstag, 25. Juni 2020 um 19:30 Uhr im Matthias-Lauber-Haus
Referent:Prof. Dr. Max Welch Guerra, Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Architektur und Urbanistik


Wir hoffen, mit diesem Angebot Ihr Interesse geweckt zu haben.

Eli und Gerd F. Thomae, Marlene und Rudolf Busch, Pfr. Alexander Röhm

Downloads

Jahresprogramm 2019
Nächste Veranstaltung
Kulturfahrt 2019
Tagungsband "Kaufbeurer Symposium 2017"
Beitrittserklärung zum Freundeskreis

Diese Seite wurde in 36.138ms erzeugt

Impressum / Anfahrt